Site miroir du Centre d’Etude et de Recherche sur la Bipédie Initiale
Page d'Accueil Accueil
Plan Plan
Résumé Résumé
Statistiques Statistiques
Comment rédiger ? Comment rédiger ?
Quoi de neuf ? Quoi de neuf ?
Pourquoi ce site ? Qui sommes-nous ? Pourquoi ce site ? Qui sommes-nous ?
1) Théorie de la Bipédie Initiale, Theory of Initial Bipedalism, Die Theorie der URSPRÜNGLICHEN ZWEIFÜSSIGKEIT Théorie de la Bipédie Initiale, Theory of Initial Bipedalism, Die Theorie der URSPRÜNGLICHEN ZWEIFÜSSIGKEIT
2) BIPEDIA BIPEDIA
   - BIPEDIA n° 1
   - BIPEDIA n° 2
   - BIPEDIA n° 3
   - BIPEDIA n° 4
   - BIPEDIA n° 5
   - BIPEDIA n° 6
   - BIPEDIA n° 7
   - BIPEDIA n° 8
   - BIPEDIA n° 9
   - BIPEDIA n° 10
   - BIPEDIA n° 11
   - BIPEDIA n° 12
   - BIPEDIA n° 13
   - BIPEDIA n° 14
   - BIPEDIA n° 15
   - BIPEDIA n° 16
   - BIPEDIA n° 17
   - BIPEDIA n° 18
   - BIPEDIA n° 19
   - BIPEDIA n° 20
   - BIPEDIA n° 21
   - BIPEDIA n° 22
   - BIPEDIA n° 23
   - BIPEDIA n° 24
   - BIPEDIA n° 25
   - BIPEDIA n° 26
   - BIPEDIA n° 27
   - BIPEDIA n° 28
3) Téléchargement de BIPEDIA en PDF Téléchargement de BIPEDIA en PDF
4) Liens Internet Liens Internet
   - Cryptozoologie
   - Hominologie
   - Paléoanthropologie
Site réalisé avec BioSPIP
Ce site est optimisé pour tous les navigateurs qui respectent les normes internet !
Retour à la page d'accueil  BIPEDIA  BIPEDIA n° 20

BIPEDIA 20.4
DAS TRAUERSPIEL VON PRESSE UND WISSENSCHAFT
VON HORST FRIEDRICH

Première publication : janvier 2002, mise en ligne : dimanche 6 juillet 2003


 Wie "Dr. Werner Christoph" ( ein Halb-Pseudonym : der Familienname ist weggelassen ) in seinem lesenswerten Buch TRANSFORMATION so schön schreibt : "Die Wissenschaft ändert sich ständig, also kann sie nicht wahr sein" !
 An dieser einfachen, logischen Schlussfolgerung ist nichts zu kritisieren. Wenn ich im gewöhnlichen Leben irgend jemanden kenne, der mir über etwa seinen Lebenslauf, seine politischen Ansichten, seine familiären Verhältnisse, sein Einkommen oder seine Glaubenszugehörigkeit jede Woche etwas anderes erzählt, dann werde ich als vernünftiger Mensch wachsam sein, und zukünftig seinen Mitteilungen gegenüber ein gerütteltes Mass an Misstrauen an den Tag legen. Da ich eben weiss, dass er mir schon oft alles mögliche erzählte, was sich dann später aber als nicht zutreffend herausstellte.
 Ganz genau ebenso geht es heutzutage dem Normalbürger, wenn er, sofern er an der Wissenschaft überhaupt Interesse hat, die einschlägigen Notizen und Artikel in unserer Tagespresse zu wissenschaftlichen Themen verfolgt. Allerdings : immer noch wird viel zu viel davon "geglaubt" !
 Ein unabdingbares Element, das zu seriösem Journalismus gehört, sollte eigentlich das kritische Hinterfragen sein. Aber hinsichtlich wissenschaftlicher Themen führt unsere Tagespresse da eher ein Trauerspiel auf ! Es wird so gut wie alles einfach, kommentarlos und unhinterfragt, wiedergegeben, als sei es die gesicherte Sache der Welt.
 Und das in einer Zeit, wo das wissenschaftliche "Maulheldentum", die Angeberei, das Sich-mit-ungesicherten-Thesen-in-den-Vordergrund-Spielen, von sogenannten Wissenschaftlern einen kaum glaublichen Höhepunkt erreicht hat ! Oft fragt man sich, ob es sich da nicht eher um Scharlatanerie handelt, worunter man ja das Vorspiegeln von Kompetenz vertsteht. Aber diese Leute haben so gut wie stets Posten im akademischen Establishment.
 Ein gutes Beispiel ist der nebenstehend abgedruckte kleine Artikel aus einer der grössten, angesehensten ( an sich guten ) deutschen Tageszeitungen, der offenbar von der Associeted Press stammt..

 An diesem Beitrag sind gleich eine ganz Reihe von Punkten, aus seriöser wissenschaftlicher und wissenschaftsphilosophischer Sicht, fragwürdig. In Nachfolge Ivan Sanderson, der in seinen Büchern auch gerne solche fragwürdigen Zeitungsartikel "zerpflückte", möchte ich sie kommentieren.

 

"des ältesten jemals entdeckten menschlichen Erbgutes" : bereits bei der ganzen Vorstellung eines angeblich ältesten menschlichen Erbgutes handelt es sich um nicht mehr als eine These.

"eines 60.000 Jahre alten Skeletts" : diese Datierung beruht völlig auf Altersbestimmungsmethoden, die von sehr kompetenter Seite als ausserordentlich zweifelhaft diskreditiert worden sind.

"Out-of-Africa-Modell" : hier wird es zwar noch ein Modell, d.h. eine Hypothese, genannt. Im weiteren Verlauf wird allerdings dann so getan, als handelte es sich um mehr oder minder gesicherte Tatsachen.

"Der DNS-Test zeige..." : Ein DNS-Test zeigt an sich gar nichts, es muss sein angebliches Ergebnis in ihn hineingedeutet werden.

"schon viel früher als bisher angenommen" : auch hier wieder handelt es sich um sehr fragwürdige Hypothesen. Es wird aus geologischen Lehrvermutungen zum angeblichen Alter gewisser Schichten auf das Alter der menschlichen Überreste geschlossen. Von "gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnis" kann da keine Rede sein.

"Afrika bereits vor zwei Millionen Jahren verliessen" : mehr oder minder der gleiche Kommentar, alles im höchsten Grade ungesichert, nicht einmal eine Theorie zu nennen.

"Nach seinen Untersuchungen habe sich die Menschheit..." : hier wird als Ergebnis eines in vielfältiger Hinsicht höchst fragwürdigen Gebäudes aus Spekulationen, Vermutungen und Hypothesen also bereits eine quasi gesicherte Erkenntnis abgeleitet. So einfach ist es also für manche Wissenschaftler, "gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse" zu erhalten !

"in verschiedenen aufeinander folgenden Wellen" : Da ist die ganze Out-of-Africa-Vorstellung nichts weiter als eine Spekulation ist, sind diese angeblichen "Wellen" selbstredend ebenso spekulativ.

"seien schliesslich die heutigen Menschen hervorgegangen" : alles, wie aus obigem hervorgeht, im höchsten Grade spekulativ. Man muss sich wundern, warum solche Wissenschaftler für dergleichen "Entdeckungen" Anerkennung, Lob und Erwähnung in den Medien erfahren, während etwa Velikovsky, der charismatische "Vater des Neo-Katastrophismus", oder Erich von Däniken mit seinen Ansichten über extraterrestrische Beeinflussung der Erde-Menschheit als Phantasten etc. abqualifiziert werden. Wo ist der Unterschied ?

 

Répondre à cet article


Envoyer l'article à un ami
Destinataire  :
(entrez l'email du destinataire)

De la part de 
(entrez votre nom)

(entrez votre email)


afficher une version imprimable de cet article Imprimer l'article
générer une version PDF de cet article Article au format PDF

DANS LA MEME RUBRIQUE :
-POUVONS-NOUS DESCENDRE DE QUADRUPEDES ?
-LES HOMMES VELUS DE LA BIBLE
-COMMENTAIRE CRITIQUE DU LIVRE : " IRRTÜMER DER ERDGESCHICHTE "
-SUR LA POSSIBILITE DE LA BIPEDIE INITIALE
-HOMMES SAUVAGES ET MYTHOLOGIES
-Commentaire du livre de Hans-Joachim ZILLMER :
-LES EMPREINTES DANS LA FORET
-A COMMENTARY REGARDING THE ARTICLE : « COULD BIPEDALISM BE INITIAL ? »
-Commentaire du livre de Christine PELLECH :
-Commentaire du livre de R. JUNKER & S. SCHERER :


Précédent Haut de page Suivant
 
Copyright CERBI © 1998-2013 All rights reserved François de Sarre
Site officiel : http://perso.wanadoo.fr/initial.bipedalism/,
Site miroir : http://cerbi.ldi5.com
 admin  -  webmaster  -